AKTUELL


 

PARZIVAL spricht in der Feier

 

vom 26. Juni 2022 Höchst.

 

 

 

Berufene, Ihr müsst den Menschensohn erkennen und IHM, IMANUEL dienen, an seiner Seite stehen, dazu sollt Ihr Euren Posten einnehmen, den Ihr auszufüllen habt, noch auf der alten Erde, damit nur gebt Ihr einzig Zeugnis ab, über Eure Wahrhaftigkeit gegenüber dem Lichte.

 

Ihr habt es einst gelobt im geistigen Reich weit über der Erde, Ihr habt darum gebeten, nun steht auch dazu, voll in der Überzeugung zu IHM, PARZIVAL, ER gibt Euch Berufenen den nötigen Halt.

 

Die Suchenden sollen durch Euch als Lichtsäule, Euch finden, damit sie noch im letzten Augenblick gerettet werden. Gleich Euch, die auch gerettet wurden, durch Euer Wollen dem Licht zu dienen, so sollen die Menschen noch gerettet werden, die noch die Sehnsucht nach dem Licht nicht ganz verloren haben. Aber sie schauen schon jetzt Eure Fehler, denn unbewusst nimmt es der Geist auf und er empfindet heraus aus Euren Taten wer ihr seid. Sie beobachten Euch ganz genau, wehe sie sehen noch Fehler an Euch, es wird dann bitter werden für Euch. Deshalb seid auf Eurem Posten, seid jederzeit in der gesunden Wehr, ergreift das innere Schwert für Euch, zum Siege, und dann auch für das Licht zum Streite. Werdet Streiter für das Licht endlich, es ist höchste Zeit.

 

Ihr seid die Berufenen auf die, die Menschheit schaut. Ist Euch schon aufgefallen, wie sie Euch beobachten wenn der Schönheitssinn Euch umgibt; im leichten Gang, in den Bewegungen, in der Kleidung und der Gestik, aber auch durch Eure Worte fliesst der Schönheitssinn, achtet einmal ganz genau darauf. Ihr werdet schnell erkennen, ob Ihr Sympathie oder Ablehnung erntet von den Nebenmenschen.

 

Nehmt das Amt als Berufener nicht zu leicht, es verpflichtet denjenigen zu Treue und Wahrhaftigkeit zu IHM, IMANUEL. Für die Menschen, seid Ihr die Vorbilder, bewusst oder unbewusst nehmen sie Eure Aufgabe wahr, unterschätzt nie das Licht wie es wirkt, wie es arbeitet für Euch, das Wege legt, damit Ihr es einfacher habt auf Euren angestammten Wegen auf der Erde. Kommen neue Wege durch den Willen IMANUEL hinzu, so nehmt den Weg dankend an, Ihr habt die Kraft im Geiste, sonst wäre die Aufgabe nicht an Euch herangetragen worden durch die Helfer aus dem Licht. Sie zeigen sich bei jedem anders, je nach seiner inneren reinen Beschaffenheit, kommen Bilder, kommen Träume oder kommen einfache Worte getragen an ihn heran.

 

Die geistigen Helfer sind zahlreich um Euch, Ihr sollt sie rufen, bevor ihr eine Arbeit für das Licht beginnt, dann können sie noch vorangehen, Euch den Weg ebnen, Schritt für Schritt seht Ihr dann im Lauf, wie alles für Euch hingelegt wurde, ihr müsst es nur aufnehmen, und auch ein Ziel könnt Ihr schon Ahnen, es ist der Punkt, wo der Sieg schon erwartet wird, denn geistig ist der Sieg schon vollbracht, nur das Grobstoffliche braucht etwas länger, aber es kommt auf diesem weise geführten Weg zur Sichtbarmachung, des ganzen Vorganges.

 

Gleichzeitig ist auch der geistige Führer dabei der Euch Wortwörtlich führt und abschirmt vor groben Einschnitten dunkler Einflüsse. Der heraustretende Sieg wird lebendig gefeiert zum Lob und Dank an Gott. Der Mensch ist geistig zu grossen Wundern fähig, seine reine Empfindung leitet ihn und die reinen Gedanken für jede Sache und jedes Ding macht ihn erst zum Geistmenschen.

 

Nicht die Botschaft lesen macht den Menschen zum Geistmenschen, sondern die Handlungen in der Tat, formen und machen ihn Wahrhaftig stehend in der Schöpfung als Mensch. Noch nie hatte der Mensch ein solches Wissen angeeignet, das durch das Gotteswort der Gralsbotschaft zu den Menschen kam, konnte aufgenommen werden in seinem Geist und wurde bei richtigem Lesen der Worte, zu einer hohen Schwingung, die wenn sie im Alltag lebendig gelebt wird, dem Leser zum Heile gereicht. So ist es möglich, durch das Lebendigmachen der Worte und ganzer Sätze aus der Botschaft, dass der Mensch noch einmal zu IMANUEL finden kann.

 

Wenn Ihr sehen könntet wie sich die geistigen Helfer um Euch bemühen, dass der Mensch wieder zu seinem hohen und reinen Ursprung zurückfindet, durch viele Hilfen der einfachen Helfer und auch der hohen Führer nur ist es möglich, dass der Mensch den Anschluss zum Schöpfer wieder herstellen kann. Berufene, Ihr seid nun gefordert, die Menschheit schaut auf Euch und Eure Taten. Die Hilfen sind Euch sicher aus dem Licht, nur Ihr müsst selbst in die Handlungen gehen, jetzt, sonst kann es zu spät sein.

 

Lasst Euch nicht Versuchen, achtet immer auf die inneren Werte jeden geistigen Austausches, der Liebe und Gerechtigkeit unter einander, das alleine gibt Euch nun in der schweren Zeit den nötigen Halt, bleibt dabei Wachsam und seid immer bereit das Dunkel in die Schranken zu weisen. Wenn Gedanken Euch nicht helfen, dann nehmt Euer inneres Schwert und durchtrennt das Dunkel an der Grenze. PARZIVAL ist steht’s mit Euch, so Ihr mutig streitet für das Licht, bedenket das immer. Es ist PARZIVAL der Streitet, während IMANUEL auslöst die Gerechtigkeit, aber jetzt schon in IHM JESUS die Liebe verankert ist. Mischt es nicht, wie Ihr immer alles versuchtet zu mischen, JESUS ist jetzt in IMANUEL für den Aufbau der neuen Erde bereit, die Liebe in der Gerechtigkeit. Das alleine ist der Liebes Akt, GOTTES.

 

Wenn sich Einflüsterung nähert, das seht Ihr daran, weil das Luziferische immer etwas dumpfes irdisches materielles braucht um zu locken, anders geht es nicht, dunkles kann nicht feingeistiges hervorbringen als lockende Einflüsterung, immer ist das Dunkel bestrebt auf ähnlicher Ebene, wo Ihr jetzt steht einzuwirken, und nach dem Gesetz der Schwere ist das, in der feinen Grobstofflichkeit, also immer irdisch materiell zeigt sich die Versuchung, mit viel List, eine List, die wir Menschen nicht kannten, so schiesst das Angebot der Lockung förmlich herein und will den Menschen packen noch im letzten Augenblick, obwohl dieser sich schon wähnte, in Sicherheit und auf gutem Pfade, kommen die luziferischen Trabannten, und locken ihn weg durch falsche List.

 

Seid Wachsam und Betet.“

 

Von PARZIVAL  MARKUS am 26. Juni 2022.

 

Nun wird der Zusammenbruch alles Falschen im Grobstoffe erfolgen, alleine durch den Kometen.

 

 


 

Letzte Andacht vor dem Zusammenbruch!

Liebe Lichtschar, Liebe Freunde IMANUELS

Wir sind in der Lichtschar, Stand heute über 35

 

 

Am 25. / 26. Juni 2022 ist die letzte Lichtoase und Andacht vor dem grossen Zusammenbruch alles Falschen auf der Erde.

 

Bald zeigt sich das Dunkel in grosser Gewalt verheerend im irdisch grobstofflichen und es kommt nun näher, immer näher.

 

Die letzte Andacht (Gottesdienst) halten wir als kleine Feier, für IHN, IMANUEL und JESUS.

 

Danach kommt viel Leere, aber wenn wir stark sind in der Lichtschar im Aufblick und in Sehnsucht zu GOTTVATER seinem Sohn IMANUEL und JESUS, sind wir beschützt und werden geführt. Habt keine Angst, und werden die Dunklen sich noch so heftig abscheulich gebärden, sie kommen nur an die Grenze Eurer Aura, die gefüllt ist mit der vollsten Überzeugung des Sieges des Lichts!

 

Wir treffen uns jeweils im:  Hotel Linde, Kirchplatz 16, 6973 Höchst Österreich am alten Rhein - Bodensee.

 

Am Samstag 25. Juni 13'00 Uhr, ist die Lichtoase mit lebendigen geistigen Gesprächen, mit dem neuesten Weltgeschehen und deren Ende, auch wird die Schwanenjungfrau zu uns sprechen, was nun kommt. Alois Irlmaier der Prophet, gibt uns Sicherheit und daraus die Kraft für den Augenblick der Wehr. Träume und Bilder die wir erhalten dürfen in der Lichtoase mitgeteilt werden, die gebührende Achtung ist dem Vortragenden sicher. Auch Themen wie; Der Komet, das Weltgeschehen, die Einflüsterungen, wo hohes Geistiges ist, die Versuchung und ein neuerlicher Umweg, das aber soll nicht sein,….bleibt Wachsam allezeit bereit im Gebet.

 

Am Sonntag 26. Juni 11'00 Uhr ist die Andacht auf der Wiese am alten Rhein Geissau - Höchst.

Für die Sonntags – Andacht 1 Stunde lang, nehmt einen Klappstuhl mit.

Die feierliche Kleidung gehört zum Schönheitssinn.

 

Es wird eine kleine hohe Feier des "Zusammenhaltes" werden, gleich wo in der Welt wir stehen, denn Ihr seid die Berufenen, die jetzt als Lichtsäule in der Welt stehen sollen, für die verwirrten Suchenden. Die Suchenden werden Euch aufsuchen und wollen bei Euch sein, Ihr seid die Lichtsäulen für sie, in der grossen Not, wenn alles zusammenstürzt, müsst Ihr stehen. Ihr werdet es schaffen im Aufblick zu IMANUEL, ER sandte seinen Diener und dieser ist schon unter Euch. Bildet einen Lichtkreis in der Lichtschar, so kommt nie eine Versuchung und keine Einflüsterung zu Euch, sie wird gleich mit Eurem inneren Schwert vernichtet. Ja, es muss nun alles Dunkel vernichtet werden, damit die neue Erde bald erstrahlen kann in neuem Leben.

 

Die Zimmer Reservation bestellt jeder für sich.

Wer möchte am Samstag Abend gemeinsam mit allen Essen im Hotel Linde?

Bitte frühzeitig melden bis Dienstag Abend.

 

Ich wünsche allen eine gute Anreise.

Nehmt einfach Euer freies und friedvolles Gemüt mit.

 

Viele Grüsse

 

Parzival Markus                                     0041 79 821 13 61

 

 


 

Die Menschen fragen.

Das Misstrauen ist die schlimmste Frucht des falschen Wollens. Sie alle werden den Menschensohn nicht erkennen, aus diesem kranken anmassenden Grund. -

 

"Wie kann Abdruschin - Imanuel beweisen, dass er der MENSCHENSOHN ist?"

Und so tönt es wieder von den geistesträgen Menschen.

 

"Wie will Imanuel im Erdenkörper eines Menschen beweisen, dass er der Menschensohn ist."

 

Es ist die Schuld der Menschen ganz alleine, wenn sie den Lichtgesandten nicht erkennen.

Sind seiner Werke nicht genug getan und allen Menschen sichtbar.

 

"Bist Du der Gottessohn, so hilf Dir selbst und steige herab vom Kreuze!"

So lästerten die Menschen damals. Und die gleichen Menschen lästern schon wieder, aber einige unter ihnen erkannten bereits durch seine Werke den Menschensohn.

Die Menschen werden es erleben, auch wenn sie heute darüber spotten. Die Menschheit verlangt wiederum anmassend, wie schon einst bei Jesus; "Beweise, dass Du der Menschensohn bist."

Es ist der Wille Gottes, dass der Mensch selbst den Menschensohn erkennt! Die vielen Hilfen waren da, auch des Auserwählten, seine Werke sind genug Zeugnis und sind zahlreich vorhanden.  Eigentlich kann der Mensch nicht irre gehen, es sei denn, er erschafft sich, einen, eigens für ihn gemachten Menschensohn.

Wie grauenhaft sind solche Menschen in ihrem Grössenwahne die glauben, Gott lässt mit sich Geschäfte machen. Ich sage Euch; "Ihr geht einem ZUSPÄT entgegen!" 

 

Foto vom Feiertag der heiligen Taube 30. Mai 2022 in Höchst am Bodensee.

 

Menschen die noch unvoreingenommen sind in Vorstellungen dürfen an der Lichtoase und später auch an Feiern teilnehmen.

 

 

 


 

Die Kraftausgiessung zu Pfingsten feiern wir im kleinen Kreis.

 

Am Tag der heiligen Taube 30. Mai 2022.

 

Wir danken dem Schöpfer für seine unerschöpfliche Gnade, die er durch die Krafterneuerung der Schöpfung alljählich zur Zeit von Pfingsten schenkt. Auch der Menschengeist erhält eine Krafterneuerung.

Wir feiern das in Höchst am Bodensee.

 

Ausgiessung des Heiligen Geistes.

"Ausgiessung aus dem Heiligen Grale." Der Heiligen Zentrale der Schöpfung.

 

Die Christen feiern an Pfingsten diese hohe Zeit. Wohl nicht Wissend um was es sich dabei handelt, aber durch die Evangelisten ahnend, dass die Jünger nach dem JESUS nicht mehr unter ihnen war, diese Kraft eindrücklich aufgenommen haben, um dann in die Welt hinaus zu gehen.

 

 


 

Liebe Frau R, Sie schreiben so ausführlich, dass wir Zuhörer uns sehr anstrengen müssen, Ihnen auf gleicher Ebene zu begegnen. Ich will es versuchen, obwohl ich nur durch die Empfindung sprechen kann, weil ich nie den Verstand hinzu nehme in meinen Erläuterungen in geistigem Schaffen.
Wenn das Übel kommt, so kommt es an unsere Grenze, die wir selbst sind, durch die reinen Gedanken und das ergibt einen Schutzwall. Das heisst aber nicht, dass uns das Eine oder Andere nicht treffen wird. Das ist das Szenario des Krieges und der menschlichen dunklen Gewalten und Gräuel die kommen durch den dunkeln Willen. Danach muss die ganze Erde gereinigt werden. In dieser Zeit von mir berechnet 2024 2025 ist kein Mensch auf der Erde, die Beben, die Wasser, die Orkane, die Feuer werden die Erde reinigen, so dass hier kein Mensch überleben kann. Im Zwischenreich verweilen wir mit unseren Grobstofflichen Körpern und kommen nach 7 Monaten zurück, für den Aufbau auf der neuen Erde. - Die Ausserirdischen haben seit 100 Jahren viel gelernt, wie die menschlichen grobstofflichen Körper überleben können auf dem grossen Raumschiff.
Gehen Sie bitte nicht verstandlich vor, denn die dunkle List ist noch sehr gewaltig und wird sich nicht geschlagen geben dem Lichte, also muss das Licht immer neue feinstoffliche Wege finden, um die wenigen Menschen noch rechtzeitig zu retten.
OBEN ist eine gewaltige HILFSMASCHINERIE im Gange von den geistigen Helfern und Führern, damit die Wenigen im Lichte in Sicherheit gebracht werden. - - Es gab bestimmt vor 81 Jahren einen anderen Plan,.... dass alle Wesenhaften der Erde, die Erdenmenschen in Sicherheit bringen in das Erdinnere, aber sehen Sie richtig hin, die Menschen sind weiter gesunken und Gräueltaten und Gewalt endet bald in grossen Kriegen, die Ukraine war nur das Vorspiel aller Gewalt, so wollen es die Lauen und die Dunklen der Erde. Sie verzögern noch die irdische Rettung der wenigen nach sehnsucht ringenden Menschen.  -  Eine andere Rettung ist nicht möglich. Wir sind nicht Wesenhaft, denn dann könnten wir in die unteridischen Kanäle den grossen Zwergen und Riesen folgen. - Aber wie gesagt der Plan wurde geändert, die Menschheit sank noch tiefer und mit ihr auch das Wesenhafte, das aber den Menschen noch den Weg zeigt zur Rettung, mehr müssen sie nicht tun für uns.
Die Gewalten der Natur wird 2023 losgehen mit grossem Getöse, dann können noch viele Suchendeseelen zu GOTT finden, durch Not und Naturgewalten, dann müssen wir bereit sein, die Wenigen noch zu uns aufzunehmen. Die grosse Reinigung 2024 überlebt kein Mensch; Alles Falsche wird zerstört und aufgelöst durch die grossen Wesenhaften, die die Erde im Endstadium total von allen Schlacken von Menschenfalschem reinigen; Beton, Eisen, Waffen, Gebäude, Giftböden, Atomlager, Medikamentenlager, Tierversuchen, Dunklegedanken, ....und vieles Mehr, muss von den Wesenhaften gereinigt werden, mit viel heissem Feuer und dem grossen Kometen, der sehr nahe vorbei streift und den letzten Ruck auf die Erde abgibt, als ein letztes Erwachen! - Dann sehen wir alles das, von weit Oben, und wir sind in den grobstofflichen Körpern und sehen die letzten Lauen wie sie sterben werden, wir erkennen sie wieder, weil sie nicht hören wollten, aber ihre Gier und das Böse in ihnen wird sie nicht mehr auf die Erde zur Inkarnation zulassen, sie kommen auf dunklen Gefilden wieder und können weiter dort tief unten ihr dunkles Treiben weiter ausleben.
Viele aber müssen in die geistige Zersetzung gehen, und haben für Leben im Menschenkörper keine Berechtigung mehr, sie sind ausgespiehen, sie enthüllen sich in qualvoller Entmantelung der seelischen Schichten und ihrer niederhaltenden Gefühle, sie sind Nackt und das geistige Empfinden das noch da ist, schreit vor Qualen des Loslösens aller groben - und feinstofflichen Schichten die noch Haften an ihnen, es ist nur Qual die Loslösung aller dunklenErkenntnisse muss sein, denn es treibt den Geist an den Ursprung im Geistigen zurück, von wo er einst vor Millionen Jahren einmal ausging die Welt zu sehen, -- er ist dann wieder ein unbewusstes Samenkorn, ein Geistsamenkorn in unbewusstem Dasein. Er weiss nichts mehr und kann die Welt ein zweites Mal beleben. Aber ohne qualen und grosse Schmerzen, kann ein solcher Menschengeist nicht gehen, sein Geist muss in den Ursprung zurück, in sich ganz gereinigt somit unbewusst als ein Geistsamenkorn, wieder ein brauchbares Glied zu sein im Weltenall. Das geschieht im Gesetz der Anziehung der Gleichart.
Die Andern aber, die dem Licht zustreben, sie werden das Licht der hohen reinen farbigen Inseln sehen, Ihrer wartet Glücksegen und Heiligerfrieden, sie empfinden die hohen Töne und die hohen Strahlungen wieder, sie sollen den Aufbau führen auf der gereinigen Erde mit der neuen grossen Sonne. Der HERR leitet den Aufbau ER selbst, IMANUEL ist schon hier, und Ihr könnt IHN schon erahnen,  "Ja ich komme bald!"  ist diese Phase jetzt, in der wir alle stehen, es geht aber alles sehr schnell und bald ist die Stunde gekommen; "Ich bin,s!"  IMANUEL. Seid wachsam Ihr Berufenen und Eingeweihten auf Euch zählen die Menschen, die Euch folgen wollen, Ihr habt ab 30. Mai 2022 eine sehr, sehr, sehr hohe Verantwortung, seht Ihr sie aber immer noch nicht, und müht Euch immer noch ab mit Vergangenem, Nebensächlichkeiten, Beruf, Familie, Selbstbefriedigungen oder Spielereien im Alltag, dann könnt Ihr nicht Erfüllen in dem, wo Ihr stehen sollt, Ihr müsst endlich Euren Posten geistig und irdisch einnehmen. Wenn Ihr nicht wisst wie, dann ringt mit Euch im Innersten, ringt darum, dass Ihr Erkennt in letzter Minute, aber dann könnt Ihr die vielen Suchenden nicht Führen, Ihr müsst am 30. Mai 2022 erwachen, sonst geht Ihr "einem zu Spät" entgegen!

 

Der HERR IMANUEL und JESUS wird Euch fragen, was habt Ihr für MICH getan?

Markus
Der Ritter des HERRN